Schülerhock
Schülerfirma Weinbau
Schulkleidung

Öffnungszeiten des Sekretariats  

Montag - Freitag

07:10 Uhr - 12:30 Uhr

Dienstag

07:10 Uhr - 12:30 Uhr

13:30 Uhr - 15:15 Uhr

 

Donnerstag

nachmittags nach Vereinbarung

   

Krankmeldungen  

bitte telefonisch unter

07842/3422

 Beachten Sie bitte die

Hinweise für Entschuldigungen.

   

siegel boris rs

 

 

logo wsb thumb

   

Ehrenamtliche Lesepaten gesucht

Zur Verwirklichung eines neuen Förderprojekts sucht die Grundschule der Schlossbergschule ehrenamtliche Lesepaten für das Schuljahr 2019/20.

Wenn Sie selbst Freude am Lesen habe, Sie Kinder unterstützen möchten Freude am Lesen zu entwickeln und einmal pro Woche für mindestens ein Schuljahr zur Verfügung stehen, freuen wir uns sehr, wenn Sie mit uns zusammen dieses Projekt verwirklichen. Bitte melden Sie sich telefonisch in unserem Sekretariat 07842 3422.

   

In den letzten Wochen haben sich alle Schüler der Schlossbergschule im Religionsunterricht auf besondere Art und Weise mit der Fastenzeit beschäftigt. Unter dem Motto „Mach mal was anders!“ sammelten die Jungen und Mädchen Ideen, wie sie ihre eigene Fastenzeit gestalten könnten.

 

Im Vordergrund stand nicht unbedingt der Verzicht. Die Frage war eher, was man gewinnt, wenn man „etwas anders“ macht:

  • weniger whatsapp – stattdessen mehr miteinander reden
  • weniger Runtermachen – stattdessen andere akzeptieren so wie sie sind
  • weniger Fastfood – stattdessen selbst mal etwas kochen

Die Frage, was im Leben wirklich wichtig ist, war so immer wieder ein wichtiges Thema. Jede Klasse, von den Erst- bis zu den Zehntklässlern, gestaltete mit ihren Ideen ein Plakat. Eine Ausstellung mit allen Ergebnissen ist zurzeit noch in der Mensa zu sehen oder kann direkt auf der Homepage angeschaut werden.

 

Schülerzitate zur Fastenaktion „Mach mal was anders“:

 

„Wenn die Aktion „Mach mal was anders!“ auf der ganzen Welt gemacht würde, wäre unsere Welt nicht mehr so grausam!“

„Es gibt zu viele Leute, die andere Menschen schlecht machen oder runtermachen. Das will ich anders.“

„Ich habe durchgehalten und gemerkt – es geht auch ohne.“

„Ich fand die Aktion „Mach mal was anders!“ sehr gut, weil sie nochmal klar gemacht hat, was im Leben wirklich wichtig ist.“

 

{phocagallery view=category|categoryid=55|limitstart=0|limitcount=0|displayname=0|displaydetail=0|displaydownload=0|displaydescription=0}