Traumnote 1,0 für Mia Springmann

dsc 0061 

In der Schwarzwaldhalle in Ottenhöfen wurden am Freitag, den 15. Juli 109 Schülerinnen und Schüler der Schlossbergschule aus sechs Klassen feierlich verabschiedet. 

Rektor Bertram Walter lobte die hervorragenden Leistungen der Absolventen, die nun ihrem „Buch des Lebens“ ein weiteres Kapitel „Schlossbergschule Kappelrodeck“ hinzugefügt hätten. Etwa 2/3 setzen ihren Werdegang auf einer weiterführenden Schule fort, 1/3 haben sich für eine Ausbildung entschieden.

Auch die Schülersprecherinnen Angelina Karcher (R10b), Alexa Schneider (R10c) und Sophie Jarosch (W10b) sowie die Bürgermeister der Gemeinden Kappelrodeck und Ottenhöfen, Stefan Hattenbach und Hans-Jürgen Decker und der Vorsitzende des Elternbeirats, Andreas Dewies, gratulierten den Abschlussklassen. Deren Leistungen seien, gerade vor dem Hintergrund der coronabedingten Einschränkungen der vergangenen Jahre, besonders bemerkenswert.

Mit strahlenden Gesichtern und festlicher Kleidung durften die Schülerinnen und Schüler der Klassen W9, W10a, W10b, R10a, R10b und R10c schließlich die lange ersehnten Abschlusszeugnisse aus der Hand ihrer Klassenlehrkräfte entgegennehmen.

Darüber hinaus wurden an diesem Abend zahlreiche Sonderpreise verliehen.

Die scheidenden Mitglieder der „Schülerfirma Rebgeister“ Alena Gaiser, Larissa Kohler und Jule Schneider (alle R10a) und Sarah Roth und Alina Maier (beide R10c) wurden für ihr Engagement in den vergangenen Jahren geehrt.  

Charlotte Wilhelm aus der R10b erhielt den Preis der Naturwissenschaften. Der Preis für besondere Leistungen im Fach Bildende Kunst ging in diesem Jahr an Angelina Karcher und Charlotte Wilhelm aus der R10b. 

Dr. Michael Kühner von der Fischer Group, einem Bildungspartner der Schlossbergschule, war sichtlich erfreut, den Preis für besondere Leistungen im Fach Technik an Marco Eckerlin aus der W10a zu überreichen. 

Mit dem Preis für Soziales Engagement des Fördervereins, vertreten durch Karin Deichelbohrer, wurde in diesem Jahr das „Green Team“ der Schlossbergschule für seinen unermüdlichen Einsatz zum Thema „Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet. Getreu dem Motto „Be the change you wish to see in the world“ setzen sich im „Green Team“ mehr als 50 Schüler, Schülerinnen und Lehrerkräfte für eine nachhaltige Entwicklung ein.

Mit einem traumhaften Gesamtschnitt von 1,0 erhielt Mia Springmann aus der R10c aus der Hand von Bürgermeister Stefan Hattenbach den Preis für die Schulbeste im Bereich Realschule. Im Bereich Werkrealschule wurden Rahmatullah und Roa Alhamood aus der W10a für ihren eindrucksvollen Gesamtschnitt von 1,8 gewürdigt. 

Zum Ende hin sprachen die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen nochmals gemeinsam den Lehrkräften ihren Dank in Form eines selbst komponierten Abschlussliedes aus.

Für eine stimmige musikalische Untermalung sorgte an diesem Abend die Schulband unter der Leitung von Benedikt Zachmann.

dsc_0014.jpg dsc_0051.jpg dsc_0061.jpg

dsc_0063.jpg dsc_0066.jpg dsc_0071.jpg

dsc_0075.jpg dsc_0081.jpg dsc_0082.jpg

dsc_0086.jpg