dsc00767

Nachdem Emma Storz bereits den Klassenentscheid innerhalb der R6c und daraufhin den Schulentscheid gewonnen hatte, vertrat sie die Schlossbergschule Mitte Februar beim Kreisentscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs. Dieser wird alljährlich deutschlandweit an Schulen durchgeführt und ist durch den Börsenverein des deutschen Buchhandels initiiert. Ein Ziel dabei ist, bei Kindern und Jugendlichen Lesebegeisterung zu wecken.

Emma trat im Bürgersaal der Stadt Achern gegen acht Kinder aus Schulen der nördlichen Ortenau an. Der Sieger der südlichen Ortenau stand bereits fest. Zunächst las Emma den Zuhörern eine Textpassage aus „Zimt und weg“ von Dagmar Bach vor. In der Jugendromanreihe geht es um das Mädchen Victoria dass in Parallelwelten springen kann. Damit schaffte sie es in die nächste Runde und musste gegen drei verbliebene Mitleser mit dem Vorlesen eines ihr unbekannten Fremdtextes ihr Können unter Beweis stellen.

Die vierköpfige Jury tat es sich nicht leicht. Emma schaffte es unter die besten acht der 42 weiterführende Schulen in der Ortenau geschafft und schied erst im Halbfinale aus! Sie freut sich über ein Buchpräsent („Die beste Bahn meines Lebens“ von Anne Becker) und eine Teilnehmerurkunde.