img 20200211 wa0019

Am Dienstag, 11. Februar war es endlich soweit. Die beiden dritten und vierten Klassen der Grundschule - insgesamt rund 85 Kinder - starteten um kurz nach acht Uhr mit zwei Bussen zur Eislaufhalle nach Söllingen. Mit Mützen, festen Handschuhen, Winterjacken, teilweise Skihosen und Schal waren alle gut ausgestattet und entsprechend aufgeregt, denn für manche Schüler war es das erste Erlebnis auf dem Eis.

In der Eishalle angekommen, stellten sich die Kinder klassenweise bei der Ausleihe der Schlittschuhe an, was sehr zügig und professionell ablief. Danach hieß es Schuhe anziehen und schnüren oder festzurren; mancher benötigte dabei noch die Hilfe der insgesamt acht Betreuer, davon sechs Grundschullehrkräfte und zwei Mütter. Mit fetziger Disco-Musik ging es anschließend aufs Eis. Die Anfänger machten ihre ersten Schritte auf dem rutschigen Eis mit Unterstützung der Erwachsenen und immer an der Bande entlang.

Von Runde zu Runde bekamen sie mehr Sicherheit. Es gab auch richtige Könner unter den jungen Eisläufern und Läuferinnen, die eifrig und mit viel Spaß ihre Runden alleine, zu zweit oder zu dritt drehten. Spaß gemacht hat es sehr, darin waren sich alle einig. Zufrieden und allesamt unverletzt fuhren die Grundschüler samt Betreuer wieder zurück nach Kappelrodeck.

img-20200211-wa0016.jpg img-20200211-wa0019.jpg img-20200211-wa0028.jpg

img-20200211-wa0031.jpg img-20200211-wa0032.jpg img_20200211_103359.jpg