Schülerhock
Schülerfirma Weinbau
Schulkleidung

Öffnungszeiten des Sekretariats  

Montag - Freitag

07:10 Uhr - 12:30 Uhr

Dienstag

07:10 Uhr - 12:30 Uhr

13:30 Uhr - 15:15 Uhr

 

Donnerstag

nachmittags nach Vereinbarung

   

Krankmeldungen  

bitte telefonisch unter

07842/3422

 Beachten Sie bitte die

Hinweise für Entschuldigungen.

   

siegel boris rs

 

 

logo wsb thumb

   

Hinweise und Ankündigungen

Termin Gläserne Schule 2020

Momentan erreichen uns einige Anfragen zur gläsernen Schule im nächsten Jahr. Diese Veranstaltung wird am 14.02.2020 um 17:00 Uhr stattfinden. Weitere Informationen finden Sie zu gegebener Zeit an dieser Stelle und in den lokalen Medien.

   

budapest1 public Custom

In der letzten Maiwoche fand das erste Mal ein deutsch-ungarischer Schüleraustausch zwischen der Schlossbergschule Kappelrodeck und dem Zisterzienser Gymnasium in Stuhlweißenburg (Ungarn) statt, organisiert von Mariann Babonics und Julia Biedert. 30 Schülerinnen und Schüler der siebten und achten Klassen hatten die Möglichkeit, acht Tage in Ungarn bei ihren Austauschpartnern aus den achten bis zehnte Klassen und deren Familie zu wohnen, um so Land und Leute kennenzulernen.

Nach dem gemeinsamen spielerischen Kennenlernvormittag am Samstag begann das Familienwochenende, an dem jede Familie für sich entschied, was sie mit dem Austauschkind unternehmen wollte.

Am Montag fuhren wir mit dem Bus ins Donauknie und besuchten alte und berühmte Sehenswürdigkeiten, wie die Basilika in Esztergom oder die Hochburg in Visegrad. Anschließend stand ein gemütlicher Stadtbummel in den alten Gassen von Szentendre an.

Die Besichtigung Budapests war das Programm am Dienstag. Mit dem Zug ging es in die Hauptstadt Ungarns und anschließend zu Fuß durchs wunderschöne alte Burgviertel mit herrlichem Panorama über die Millionenstadt. Eine beeindruckende Erinnerung nahmen wir auch aus dem Parlament mit, in dem wir an einer deutschsprachigen Führung teilnahmen. Danach ging es mit der ältesten U-Bahn des Kontinents in die Innenstadt. Dort angekommen hatten die Schüler Zeit, sich zum Beispiel die ein oder andere Nascherei aus einem traditionellen Kaffeehaus zu gönnen.

Nach zwei erlebnisreichen Tagen wurde es am Mittwoch etwas entspannter. Den Vormittag verbrachten wir in der Schule und in der Stadt, welche unseren Schülern von ungarischen Schülern vorgestellt wurden. Außerdem besuchten wir den Sitz des Erzbischofs, da die Schule zum Orden der Zisterzienser gehört. Am Nachmittag hatten die Kinder frei und widmeten sich zusammen mit ihren Partnern den unterschiedlichsten Aktivitäten.

Am Donnerstag stand der letzte ganztägige Ausflug auf dem Programm, wir fuhren zum Balaton (Plattensee). Zuerst besichtigten wir die Kirche auf der Halbinsel Tihany, dann machten wir Lavendelseife im Lavendelhaus. Unsere nächste Station war Salföld Major, ein alter Bauernhof mit verschiedensten Tieren. An der Fahrt mit den Pferdekutschen hatten alle trotz der Kälte viel Spaß. Den Tag ließen wir in einer der schönsten Städte am Balaton, nämlich Balatonfüred, mit einem Stadtbummel ausklingen.

Unseren letzten Tag, den Freitag, begannen wir sportlich, denn wir paddelten zusammen auf dem 1-Meter-tiefen Stadtsee umher. Beim gemeinsamen Mittagessen in der Mensa beendeten wir den offiziellen Teil des Austausches. Am Nachmittag wurden noch Geschenke gekauft, traditionelles ungarisches Essen, wie zum Beispiel Langosch, gegessen oder einfach in der Stadt gebummelt.

Samstag früh musste teilweise unter Tränen Abschied genommen werden, denn die Rückreise mit dem Zug und Flugzeug nach Deutschland stand an. Eine erlebnisreiche Woche ging zu Ende, in der in kürzester Zeit neue, grenzübergreifende Freundschaften geschlossen wurden. Wir freuen uns schon jetzt riesig auf den Besuch der ungarischen Kinder hier bei uns in Deutschland.