Schülerhock
Schülerfirma Weinbau
Schulkleidung

Öffnungszeiten des Sekretariats  

Montag - Freitag

07:10 Uhr - 12:30 Uhr

Dienstag

07:10 Uhr - 12:30 Uhr

13:30 Uhr - 15:15 Uhr

 

Donnerstag

nachmittags nach Vereinbarung

   

Krankmeldungen  

bitte online per

Schulmanager.

Beachten Sie bitte die

Hinweise für Entschuldigungen.

   

siegel boris rs

 

 

logo wsb thumb

   

Hinweise und Ankündigungen

Termin Gläserne Schule 2020

Momentan erreichen uns einige Anfragen zur gläsernen Schule im nächsten Jahr. Diese Veranstaltung wird am 14.02.2020 um 17:00 Uhr stattfinden. Weitere Informationen finden Sie zu gegebener Zeit an dieser Stelle und in den lokalen Medien.

   

LSC 7516b homepage

Am kalten Morgen des 14. Novembers machten wir uns in unseren Schneeklamotten auf den Weg in den Nationalpark Schwarzwald. Dort sollten wir die Grinde pflegen. Was das ist? Die Grinde ist eine relativ kahle, fast baumfreie Fläche, wo sich bestimmte Tiere ihre Nahrung holen.  Im Nationalpark herrscht eigentlich die Regel, Natur Natur sein zu lassen. Das bedeutet, man darf nicht in die Natur eingreifen. Nur die Grinde ist ein Gebiet, in dem man arbeiten kann.

Und arbeiten mussten wir dann auch. Nach einem Aufwärmspiel mit Thomas Fritz vom Nationalpark ging es schon los. Wir bekamen unsere Ausrüstung, bestehend aus Sägen, Handsägen und Astscheren. Unsere Arbeit bestand darin, die Fichten zu fällen. Diese verbreiten sich nämlich zu schnell und verdrängen damit die Kiefern, welche das Nahrungsmittel des Auerhuhns sind. Es gab ein paar Startschwierigkeiten, denn manche hatten aus Versehen eine Kiefer gefällt. Also hieß es danach ,,Augen auf beim Bäumefällen!" Der älteste Baum war 38 Jahre alt und wir brauchten sehr lange, um ihn zu fällen. Wir arbeiteten alle zusammen und halfen einander, wo es nötig war.

Nach einer kurzen Pause bekamen wir von einem Nationalpark Ranger ein paar Informationen über den Schwarzwald. Danach machten wir uns wieder fleißig ans Werk. Wir kletterten und sägten sogar an steilen Hängen. Als wir keine Fichten mehr fanden, gab es eine tolle Schneeballschlacht. Sogar Herr Fritz machte mit.

Zum Schluss gab es noch ein Klassenfoto und ein Lob von Herrn Fritz, der meinte, er hätte noch mit keiner Klasse so viele Bäume gefällt. Das machte uns  sehr stolz! Wir waren aber auch ein bisschen traurig, dass der Ausflug schon zu Ende war.

Text: Maximilian Strauß R7c