Schülerhock
Schülerfirma Weinbau
Schulkleidung

Öffnungszeiten des Sekretariats  

Montag - Freitag

07:10 Uhr - 12:30 Uhr

Dienstag

07:10 Uhr - 12:30 Uhr

13:30 Uhr - 15:15 Uhr

 

Donnerstag

nachmittags nach Vereinbarung

   

Krankmeldungen  

bitte online per

Schulmanager.

Beachten Sie bitte die

Hinweise für Entschuldigungen.

   

siegel boris rs

logo wsb thumb

   

Förderverein  

eltern foe logo

   

Hinweise und Ankündigungen

Info der Schulsozialarbeit

Liebe Eltern,
für Kinder wie Eltern werden die nächsten Wochen zu einer großen Herausforderung. Als Schulsozialarbeiter der Schlossbergschule möchten ich Sie und Ihre Kinder im Rahmen meiner Möglichkeiten unterstützen.

Aufgrund der aktuellen Situation möchten ich Sie darüber informieren, dass die Schulsozialarbeit der Schlossbergschule telefonische Beratung unter der Telefonnummer 0173 888 56 22 anbietet. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich per Mail mit mir in Verbindung zu setzen ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Auf diesen beiden Wegen können Sie und Ihre Kinder Anliegen, belastende Themen oder Fragen formulieren. Ich reagiere schnellst möglich.

Bitte informieren Sie Ihre Kinder über das Angebot. Hier finden Sie weitere Tipps für Familien.

Vielen Dank, beste Grüße und bleiben Sie gesund

A. Pfützner

Unterstützungsangebote der Kirchengemeinde

Auch die katholische Kirchengemeinde bietet verschiedene Unterstützungsangebote und Infos rund um diese besondere Situation. In diesem Flyer finden Sie weitere Informationen.

Gerne verweisen wir auch auf die Angebote für Familien in der Karwoche.

Hinweise zum Coronavirus

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

unsere Schule wird zum 17.03.2020 schließen und bis nach den Osterferien geschlossen bleiben. Zur Zeit ist geplant, den Schulbetrieb zum 20.04.2020 wieder aufzunehmen. Die Lehrerinnen und Lehrer sind weiterhin über ihre Mailadresse erreichbar. Diese folgt dem Muster Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Sollten Sie eine Notfallbetreuung für Ihre Kinder benötigen, melden Sie sich bitte telefonisch im Sekretariat. Bitte beachten Sie, dass eine Notfallbetreuung nur möglich ist, wenn beide Erziehungsberechtigten in einem systemkritischen Beruf arbeiten (Blaulichtberufe, medizinische Berufe, Katastrophenschutz, Wasser, Energieversorgung, Entsorgung, Lebensmittel). Bitte weisen Sie uns Ihre Berechtigung in geeigneter Weise nach.

Wir wünschen Ihnen alles Gute. Bleiben Sie gesund.

   

IMG 9078 (Custom)

Die „Macher vom Achertal“, die Gewerbevereine Kappelrodeck-Waldulm und Ottenhöfen-Seebach, eröffneten zusammen mit Rektor Wolfgang Flegel am Samstag das Schulfest der Schlossbergschule Kappelrodeck in der Aula und stellten dabei ihr Projekt „Bau eines Hochbeetes“ vor. Das bunt gemischte Programm bestehend aus tollen Aufführungen, faszinierenden Ausstellungen und interessanten Mitmach-Aktionen zeigte die ganze Bandbreite der Projekttage, die von Mittwoch bis Freitag in der Grundschule und Sekundarstufe stattfanden.

Vom Marionettentheater mit liebevoll gebastelten Marionetten über Trickfilmworkshops, Tänzen aus aller Welt, Quiz mit Kahoot, Escape Room, einer atemberaubenden Zirkus- und Chemieshow gab es viel zu sehen und entdecken für die zahlreichen großen und kleinen Besucher. Das Schlossbergtheater zeigte einen Auszug aus ihrem neuen Stück, bei dem die Märchenfiguren rebellierten und alles auf den Kopf stellten; in der Sporthalle gab es eine mitreißende Zumba- und Rock’n‘ Roll Aufführung, und ein Film informierte über die Englandfahrt 2019.

Am Eingang der Realschule hieß es „Alarm, meine Eltern kommen“, hier bauten die Schüler ihre Alarmanlagen unter Anleitung selbst. Brettspiele und weitere tolle Spieleangebote sowie sprechende Bücher rundeten das Angebot ab. „Alte Ressourcen neu entdeckt“ präsentierten die Umweltmentoren der Schlossbergschule und auch die Schulkindbetreuung stellte sich den Besuchern vor. „Haben die Nazis Bomberjacken getragen“ ging eine Projektgruppe dieser interessanten Frage nach.

Tolle Comics und bunte Mangas gab es im Artcafé bei Kaffee und Kuchen, mit Bewirtung durch Eltern und Schüler, zu bewundern ebenso wie Handlettering und Siebdruck sowie Roboter, die mit Lego Mindstorms programmiert wurden. Auch die Schülerfirmen „Like“ (Schulkleidung) und die Rebgeister der Schlossbergschule (Schulwein) präsentierten sich jeweils mit einem Stand inklusive Weinverkauf.

Darüber hinaus brachte ein Schüleraustausch mit Ungarn internationales Flair und gegenseitiges Kennenlernen der verschiedenen Kulturen mit hinein in das Schulleben. In der Kunstwerkstatt der Grundschule gab es ebenso allerlei Interessantes zu entdecken: Kunstwerke gemalt nach dem Vorbild von Otmar Alt, bunt bemalte Ostereier und künstlerisch verzierte Brillengestelle; tolle selbstgebastelte afrikanische Masken aus dem Afrikaprojekt und eine wunderschön gestaltete Unterwasserwelt mit vielerlei Meerestieren.

Folkloristische „Tänze aus aller Welt“ präsentierten Erst- bis Viertklässler voller Stolz und hochkonzentriert ihrem Publikum. Bei dem aktiven „Energizer-Mitmach-Spiel“ „drei gewinnt“ in Menschenform hatten Groß und Klein viel Spaß, ebenso wie in der abwechslungsreichen Sinnesstraße, bei der man an vielen Stationen alle Sinne ausprobieren durfte. „Auf die Tablets fertig los“ hieß es bei einer Projektgruppe und flugs wurde innerhalb von drei Tagen ein kreatives Schulcomic erstellt mit vielen Bildern von der Schule, Schülern und Lehrern samt erfundener Sprechblasen. Im Land der Märchen, Hexen und Sagen konnte man kostenlos Hexensprüche ziehen, einen Raben basteln sowie selbst getonte Hexenhäuschen, bunte Hexen und Hüte bestaunen.

Die Gruppe „Es war einmal“ hatte viele schöne Märchen im Schuhkarton gebastelt, angemalt und ausgestellt. Ein fairer Verkauf von dem „Fairfriends- Team“ fand in der Mensa statt, wo auch für das leibliche Wohl durch Schülerinnen und Schüler der Klassen R6a und R6c mit ihren Eltern bestens gesorgt wurde. Darüber hinaus gab es einen leckeren Flammkuchenstand der Kultur AG und die Schulband sowie die Trommel AG und die Bläserklasse sorgten für musikalische Unterhaltung.

Trailer des Trickfilm-Projektes